Logo TrennungsFAQ.de

Kann eine Trennung auf Zeit der Beziehung helfen?

Eine Trennung auf Zeit erweist sich immer dann als interessante Lösung, wenn das Zusammenleben innerhalb einer Beziehung nicht mehr funktioniert, die beiden Partner ihre Partnerschaft aber nicht aufgeben wollen. Wer von seinem Partner mit dem Wunsch nach einer Beziehungspause konfrontiert wird, sieht darin mitunter das schleichende Ende der Beziehung. Das muss es aber nicht sein, denn so manche probeweise Trennung hat die beiden Partner wieder näher zusammengebracht.

Manch eine Partnerschaft kommt irgendwann an den Punkt, an dem es nur noch Streit und Probleme gibt oder man sich gar auseinander gelebt hat und jeder mehr oder weniger seine eigenen Wege geht. Doch bevor es gleich zur radikalen Trennung kommt, denken viele darüber nach, ob eine Trennung auf Zeit vielleicht helfen kann, die Beziehung nochmal zu retten. Während sich die einen davon mehr Freiraum versprechen wollen andere Paare mit einer vorrübergehenden Trennung vielleicht die Gefühle und die Liebe füreinander neu entfachen oder aber vielleicht letztendlich auch nur die Bestätigung dafür bekommen, dass eine richtige Trennung vom Partner doch die beste Lösung ist.

Ist eine Trennung auf Zeit sinnvoll?

Ob eine Trennung auf Probe sinnvoll ist, ist die große Frage, die Betroffene umtreibt, sich pauschal aber nicht beantworten lässt. Beide Partner sollten diese Phase als Chance sehen, ihre Beziehungsprobleme in den Griff zu bekommen. Grundsätzlich gilt es neben den Chancen, die eine zeitweise Trennung ohne Frage bietet, auch die etwaigen Nachteile zu berücksichtigen, um sich der gegebenenfalls existierenden Risiken bewusst zu werden. Ganz allgemein ist eine Trennung auf Zeit immer dann sinnvoll, wenn die beiden Partner gewissermaßen in einem Teufelskreis der Beziehungsprobleme gefangen sind und ihre Liebe dennoch nicht endgültig aufgeben möchten. In vielen Fällen erweist sich eine Paartherapie als große Hilfe während dieser Phase.

Die Entscheidung, ob eine vorübergehende Trennung für die Beziehung sinnvoll ist, muss jedes Paar für sich selbst treffen. Dabei kommt es insbesondere darauf an, welche Probleme genau in der Beziehung vorliegen, denn eine Trennung auf Zeit hat sehr viele Vorteile, aber auch Nachteile, die so manche Beziehungskonflikte noch verschlimmern können. Das Positive an einer solchen Lösung ist, dass man erstmal Abstand gewinnt und die täglichen Streitereien aufhören. Man merkt wie es ist, alleine zu leben, welche eigenen Vorstellungen und Eigenheiten man hat und was einem im Leben wichtig ist. Man wird sich aber in diesem Zusammenhang vielleicht auch bewusst, wie schön das Leben mit dem Partner eigentlich war und welche Vorteile und schönen Seiten er hat.

Doch Vorsicht: Eine Trennung auf Zeit heißt auch, dass man weniger gemeinsam macht und sich vielleicht noch weiter auseinander lebt, als man es vielleicht vorher in der Partnerschaft schon getan hat. So manch einer merkt da auch, wie sehr ihn bestimmte Angewohnheiten des Partners eigentlich genervt haben und auch Probleme – die ja immer noch in der Beziehung bestehen – werden häufig einfach nicht mehr angesprochen. Einigen fällt es dann schwer, es nach einer vorübergehenden Trennung doch nochmal mit dem Partner zu versuchen, so dass eine solche Methode auch schädlich für eine Beziehung sein kann.

Hilft auch nur eine räumliche Trennung auf Zeit?

Das Wichtigste bei einer Trennung auf Zeit ist es, sich vorher ganz genaue Regeln zu überlegen, nach denen diese Zeit ablaufen wird. So möchten sich manche Paare zunächst einfach nur räumlich trennen, an sich aber weiterhin ein normales Paar bleiben. Bei dieser Variante zieht dann z.B. einer der Partner aus, so dass alltägliche Streitereien erstmal aufhören und Abstand gewonnen werden kann. Dennoch kann man sich als Paar aber weiterhin sehen, gemeinsame Unternehmungen machen und auch Sex und Zärtlichkeiten sind bei einer Trennung auf Zeit bei vielen Paaren nicht ausgeschlossen. Bei anderen Paaren läuft eine Trennung auf Zeit tatsächlich nahezu wie eine richtige Trennung ab, bei der wenig Kontakt besteht und auch kein Sex o.ä. stattfinden. Auch sexuelle Kontakte oder Flirts mit anderen Männern und Frauen können während dieser Zeit erlaubt sein, vorausgesetzt beide Partner sind einverstanden.

Welche Regeln muss man bei einer Trennung auf Zeit beachten?

Eine zeitlich begrenzte Trennung kann auf viele verschiedene Varianten erfolgen. Wichtig ist dabei jedoch immer, dass beide Partner die Entscheidung dazu treffen und auch die Regeln gemeinsam festgelegt und akzeptiert werden. Neben wichtigen Punkten wie Sex oder ob und wieviel Kontakt man in dieser Phase miteinander hat, sollte man im Vorfeld auch überlegen, was eigentlich mit der Trennung auf Zeit für die Partnerschaft bezweckt werden soll. Gibt es ein realistisches Ziel oder ist das vorübergehende Trennen eigentlich schon der Anfang vom Ende der Beziehung? Zudem sollte man festlegen, wie lange die Trennung auf Zeit probiert wird, wobei es hier wichtig ist, dass kein zu langer Zeitrahmen (maximal einige Monate) gewählt wird. Auch sollte es während dieser Zeit nicht zu einer endgültigen Trennung kommen, sondern die Phase als eine Art Chance für die Beziehung gesehen werden, die auch dazu genutzt werden kann, z.B. eine Eheberatung oder Paartherapie aufzusuchen.

Damit eine Trennung auf Zeit gelingt und dazu beitragen kann, eine Beziehung zu retten, ist die Beachtung einiger Regeln empfehlenswert. Klare Absprachen sind ein absolutes Muss und die Grundlage für eine erfolgreiche Beziehungspause. Die beiden Partner sollten im Vorfeld alle relevanten Detail besprechen und festlegen, wie sie ihre Trennung auf Probe im Alltag praktizieren. Von der Wohnsituation über den Kontakt zueinander bis hin zu finanziellen Aspekten muss alles geklärt werden.

Eine Trennung auf Zeit als Chance

Die Idee einer Trennung auf Zeit erscheint anfangs vielleicht befremdlich, bietet aber eine große Chance für die Partnerschaft. Indem man auf Distanz geht, kann man den Teufelskreis der ewigen Konflikte durchbrechen, an sich arbeiten und die Liebe zum Partner wieder neu entdecken. Die Partner können sich außerdem bewusst werden, welche Erwartungen sie an die Beziehung haben, so dass eine klare Aussprache leichter möglich ist.

Trennung auf Zeit sinnvoll – Forum hält Erfahrungen bereit

Nach einer Abwägung von Pro und Contra kann es zudem hilfreich sein, andere Betroffene nach ihren Erfahrungen zu fragen und so in Erfahrung zu bringen, ob diese die zeitweise Trennung als sinnvoll empfunden haben. Ein Forum kann diesbezüglich eine gute Anlaufstelle sein, denn in entsprechenden Foren findet man online Erfahrungsberichte von Menschen, die eine solche Beziehungspause erlebt haben.

Trennung auf Zeit – Wie lange sollte sie dauern?

Allgemeingültige Regeln kann es für eine Trennung auf Zeit zwar nicht geben, doch einige Grundsätze haben sich als wichtig erwiesen. So sollte man eine räumliche Distanz schaffen, den Kontakt zueinander einschränken und die Dauer der Beziehungspause nicht zu kurz ansetzen. Eine Trennung auf Probe sollte mindestens ein paar Wochen dauern, wobei die Phase auch ein halbes Jahr beanspruchen kann. Dabei sollte man die Dauer nicht zu kurz wählen, um Abstand gewinnen und eine Entscheidung treffen zu können, und auch nicht zu lang werden lassen, da sich das Paar ansonsten mitunter auseinanderlebt.

Was gibt es bei einer Trennung auf Zeit mit Kindern zu beachten?

Wenn Konflikte den Alltag bestimmen, ist dies auch für die Kinder sehr belastend, so dass eine Trennung auf Probe durchaus Sinn macht. Dabei sollte man dem Nachwuchs die Situation der Beziehungspause altersgerecht näherbringen und den Kindern zuliebe klare Regelungen finden, wo die Kinder während der Trennung auf Zeit leben und wie der Umgang zum anderen Elternteil geregelt ist.

Die Ehe-Trennung auf Zeit rechtlich gesehen

Juristische Aspekte können im Rahmen einer Trennung auf Zeit insbesondere innerhalb einer bestehenden Ehe relevant sein. Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass die Phase der Beziehungspause auf das erforderliche Scheidungsjahr angerechnet werden kann. Der Gesetzgeber will durch das Trennungsjahr ohnehin die Basis dafür schaffen, dass die Ehegatten ihre Probleme wieder in den Griff kriegen. Gelingt dies nicht, wird die Ehe-Trennung auf Zeit zur dauerhaften Trennung und führt zur Scheidung.

Besuchen Sie unseren Ratgeber und tauschen Sie sich mit Betroffenen aus!