Logo TrennungsFAQ.de

Welche Dokumente brauche ich für eine Trennung?

Wer sich trennen und anschließend scheiden lassen will, benötigt dafür eine Vielzahl von Dokumenten. Nicht alle davon hat man selbst immer griffbereit, denn einiges ist oft auch im Besitz des Ehegatten. Spricht man dann die Trennung aus, ist es oft so, dass der Ehepartner den Zugang zu wichtigen Dokumenten und Belegen erstmal verweigert und es einem damit so schwer wie möglich machen will. Aus diesem Grund sollte man schon vor einer Trennung ganz genau wissen, welche Dokumente im Anschluss benötigt werden.

Welche meiner Dokumente benötige ich nach der Trennung?

An einen Großteil der Papiere, die für eine Scheidung nötig sind, kommt man in der Regel selbst recht leicht. Am wichtigsten für die Scheidung sind zum einen die Geburtsurkunden der Ehepartner und aller Kinder, aber auch die Heiratsurkunde der Ehe. Zudem benötigt man die letzten 12 Lohn- bzw. Gehaltsabrechnungen und die letzten 3 Steuererklärungen und Steuerbescheide, aber auch Vermögensnachweise wie die vom eigenen und gemeinsamen Konto, Depotabrechnungen, Bausparverträge, Immobilienkaufverträge, Grundbuchauszüge oder auch Darlehensverträge sind nötig und sollten entweder im Original bzw. zumindest in Kopie vorliegen. Auch die Unterlagen zur Rentenversicherung (mit Sozialversicherungsnummer) und eventuell der Mietvertrag von Wohnung oder Haus sollten bereit gelegt werden. Zusätzlich sollte man eine Aufstellung über sämtliche Versicherungspolicen (z.B. Lebensversicherung), über das vorhandene Vermögen, alle Schulen (z.B. Kredite, Darlehen) und die Zeit von Berufstätigkeit und Kindererziehung anfertigen.

Welche Dokumente meines Partners sind nach der Trennung nötig?

Auch vom jeweils anderen Partner sind einige Nachweise notwendig. So benötigt man (unter anderem für die Berechnung von Unterhalt) die letzten 12 Lohn- oder Gehaltsabrechnungen und auch die Steuererklärungen und Steuerbescheide. Ist der Ehegatte oder man selbst selbstständig, sind die Bilanzen bzw. die angefertigten Gewinn- und Verlustrechnungen für die letzten 3 Jahre sowie die Umsatzsteuererklärung sehr hilfreich. Und denken Sie daran: Damit eine Trennung rechtssicher ist, sollte sie unbedingt schriftlich durch eine Trennungsvereinbarung festgehalten werden. Denn spätestens wenn der andere Ehepartner die richtige Trennung bestreitet, kann es zu Problemen mit dem Trennungsjahr vor der Scheidung kommen.

Was mache ich, wenn mein Partner den Zugang zu Dokumenten verweigert?

Wenn einer der Partner die Beziehung für beendet erklärt und sich trennt, brechen oft der Kontakt und auch die Stimmung erstmal ein und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit ist gering. Aus diesem Grund sollte man möglichst schon vor der Aussprache der Trennung versuchen, alle nötigen Papiere zusammen zu bekommen. Zwar muss der Partner, wenn es dann zur Scheidung kommt, die nötigen Dokumente auch im Anschluss herausgeben, doch alles vor Gericht und mit Anwalt zu erstreiten ist sehr mühsam und kostet viel Zeit. Auch kann der Anwalt schneller agieren und alles in die Wege leiten, wenn die nötigen Zahlen schon vor der Trennung schwarz auf weiß vorliegen und sie nehmen Ihrem Partner so die Möglichkeit, kurz nach der Trennung noch heimlich irgendwelche Änderungen vorzunehmen.

Besuchen Sie unseren Ratgeber und tauschen Sie sich mit Betroffenen aus!